Wohnen
06.12.2017

Kaffee aus dem Turm

Er sollte aussehen wie ein Miniaturdenkmal: Der in den 1980er-Jahren von Aldo Rossi entworfene Espressokocher „La Conica“ ist heute ein Klassiker der Designgeschichte.

Kaffeemaschinen gibt es viele. Solche, die wie ein Turm aussehen, sind jedoch selten. Einer der wenigen Vertreter dieser Gattung ist der Kocher „Il Conico“, der zwischen 1980 und 1983 aus der Zusammenarbeit des Designers Aldo Rossi mit der italienischen Firma Alessi hervorging. Dank seiner charakteristischen Form avancierte die Kanne schnell zum Verkaufsschlager der damals noch jungen Marke „Officina Alessi“.

Mit seinem Entwurf wollte Rossi die Verbindung von Architektur und Haushaltsgeräten sichtbar machen. Ziel war es, einen einfachen Gebrauchsgegenstand als Miniaturdenkmal umzusetzen. Davon zeugen die klaren Formen, die sich wie bei einem Gebäude in die Höhe ziehen und die Maschine wie einen Turm wirken lassen. Die skulpturale und zugleich zeitlose Gestaltung macht auch heute noch gute Figur - sei es als Ziergegenstand auf dem Regal oder auf dem Herd.

Zudem unterscheidet sich „La Conica“ durch seine Materialwahl von anderen Kaffeekochern: Statt aus Gussaluminium ist sie aus robustem, glänzend poliertem Edelstahl gefertigt. Zur besseren Wärmeleitfähigkeit ist eine zusätzliche Kupferschicht in den Boden eingearbeitet. Damit ist eine schnelle und heiße Zubereitung des Espressos garantiert.

www.alessi.com