© Lichtprojekt/Martin Aigner

Architektur
07/18/2018

Der Garten wird zum Märchenwald

Tipps für die richtige Beleuchtung auf Balkon, Terrasse und Garten.

von Julia Beirer

Wofür nutze ich diesen Bereich? „Wer auf diese Frage die Antwort kennt, findet schnell und einfach die passende Beleuchtung“, weiß Lichtexperte Michael Schwarz von Illumina. Balkon, Terrasse und Garten sind Wohnbereiche, die zum Entspannen einladen sollen. Das bedeutet: Der Tisch muss für ein angenehmes Abendessen mit Freunden und Familie ausreichend ausgeleuchtet sein, da „die Kinder dort aber keine Hausaufgaben machen werden , sollte man es mit der Helligkeit auch nicht übertreiben“, scherzt Schwarz.

Benötigt wird hauptsächlich indirektes Licht, das gemütliche Stimmung verbreitet und nicht blendet. Dabei wird die Lichtquelle hinter einer Verbauung versteckt. Die Beleuchtung ist sanft und warm. Der Experte empfiehlt: „Up and Down“-Leuchten, die an der Wand befestigt werden und den Lichtstrahl, wie der Name schon sagt, nach oben und unten richten. Kerzen erhöhen außerdem den Lagerfeuer-Effekt und sorgen für Wohlfühl-Ambiente. In Richtung Garten sind ein paar Lichtakzente ausreichend. „Die Beleuchtung von Sträuchern und Bäumen rückt einzelne Gartenaspekte in den Mittelpunkt“, erklärt Schwarz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.