407 Intensivpatienten und erstmals über 50.000 aktiv Infizierte

© APA - Austria Presse Agentur

Wissen Wissenschaft
01/14/2021

Trotz Lockdown viele Infizierte – was die Experten dazu sagen

Damit Österreich wieder aufsperren kann, brauche es die magische 50er-Grenze.

von Kevin Kada

3.510 neue Corona-Infektionen gab es von Mittwoch auf Donnerstag. Was zunächst dramatisch klingt, liegt daran, dass mehr als die Hälfte der Infektionen "Nachmeldungen" aus Kärnten und Oberösterreich sind. Diese müssen also auf die vergangenen Tage verteilt werden.

Was bleibt, ist die Tatsache, dass die Zahl der Neuinfektionen trotz Lockdown dennoch weiterhin hoch ist. Zwar niedriger als noch zu Beginn des dritten Lockdowns, wie auch Statistiker Erich Neuwirth meint, aber für die Anstrengungen der letzten Wochen dennoch zu hoch. "Es lässt sich noch immer kein Trend erkennen, ob die Zahlen langfristig in einen Bereich sinken, den wir brauchen", meint der Statistiker.

Unter 700 Infektionen

Damit Österreich wieder aufsperren kann, braucht es nach Einschätzung von Neuwirth die magische 50er-Grenze. Also 50 Neuinfektionen in der 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner. Das würde in etwa weniger als 700 Neuinfektionen pro Tag innerhalb von einer Woche entsprechen. "Das ist auch die Einschätzung, die man bei der WHO teilt und an die sich auch die Deutschen halten." Von diesem Wert ist man in Österreich mit 143 weit entfernt.

Kollateralschäden gestiegen

In Sachen Todesfälle zeigt Corona eine deutliche Übersterblichkeit im vergangenen Jahr. Gerade im Herbst lag die Zahl der Todesfälle mehr als 600 über dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre, auch wenn sich nicht alle davon auf Covid-19 zurückführen lassen.

Durch die Überlastung des Gesundheitssystems gehen Experten allerdings davon aus, dass Kollateralschäden durch Herzinfarkte und andere Erkrankungen ebenfalls gestiegen sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.