Medical bottles in a row

Symbolbild

┬ę Getty Images / Ayd?n Mutlu/iStockphoto

Wissen Wissenschaft
09/10/2020

Dermapharm und Biontech kooperieren bei Corona-Impfstoff

Die Produktionstochtergesellschaften wollen bei der Entwicklung einer Vakzine kooperieren.

Das Arzneiunternehmen Dermapharm und die Mainzer Biotech-Firma Biontech machen bei der Herstellung eines Covid-19-Impfstoffes gemeinsame Sache. Beide Unternehmen h├Ątten vereinbart, dass ihre Produktionstochtergesellschaften kooperieren, teilte Dermapharm am Donnerstag in Gr├╝nwald bei M├╝nchen mit.

Die Produktionskapazit├Ąten des SDax-Unternehmens st├╝nden bereits zu Beginn der Impfstoffproduktion den Partnern Biontech und Pfizer zur Verf├╝gung, hie├č es weiter.

Das Mainzer Unternehmen und der US-Konzern arbeiten an einem Impfstoff-Kandidaten namens BNT162b2. Im Falle einer raschen Zulassung sollen davon noch dieses Jahr weltweit bis zu 100 Millionen Einheiten produziert werden und dann bis Ende 2021 insgesamt 1,3 Milliarden. Hierf├╝r werde Dermapharm Produktionskapazit├Ąten "f├╝r die Formulierung sowie die Abf├╝llung und Verpackung zur Verf├╝gung stellen und schnellstm├Âglich erweitern", hie├č es in der Mitteilung weiter.

"Wir sind sehr stolz darauf und hochmotiviert, bei der Bek├Ąmpfung der Pandemie helfen zu k├Ânnen", sagte Dermapharm-Chef Hans-Georg Feldmeier. Die Zusammenarbeit mit Biontech unterstreiche, wie wichtig es ist, Produktionskapazit├Ąten f├╝r Arzneimittel in Deutschland und Europa bereitzuhalten.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.