© Kurier/Jeff Mangione

Wissen
06/06/2020

Insektenhotel: So bauen Sie eine Nisthilfe im Garten

Trockene, sonnige Standorte eignen sich gut.

Insekten im Garten garantieren eine reiche Ernte ‚Äď zudem dient ein Insektenhotel den kriechenden und fliegenden Zeitgenossen als Nist- und √úberwinterungshilfe.

Mit wenig Aufwand l√§sst sich ein Insektenhotel aus Baumstammst√ľcken, hohlen Pflanzenst√§ngeln und Stroh selbst bauen. Die Experten von √Ėko-Test raten zu einem regengesch√ľtzten, trockenen und sonnigen Platz: eine Hauswand oder ein wettergesch√ľtzter Balkon.

Und so geht’s

  1. Eine Holzkiste kann als Fassade dienen ‚Äď Bretter markieren die Stockwerke des Hotels. Hohle Pflanzenst√§ngel wie Bambus, Stroh und Lehm dienen als Baumaterialien. 
  2. Leere und saubere Dosen oder Tont√∂pfe k√∂nnen helfen, St√§ngel und Holzst√ľcke anzuordnen und zu stabilisieren.
  3. Damit Stroh oder d√ľnne St√§ngel nicht herausfallen, mit einem schmalen Gitter sch√ľtzen, das an der Vorderseite angebracht wird.
  4. F√ľr die Zimmer bohren Sie im rechten Winkel zur Holzfaser verschieden gro√üe L√∂cher in die trockenen Holzst√ľcke (z. B. Buchen, Eichen oder Obstb√§ume).
  5. Die Löcher sollten ca. 10 cm tief und 2-10 mm breit sein.
  6. F√ľr Wildbienenarten, die sich selbst G√§nge nagen, am besten Morschholz nehmen.
  7. Bambusst√§ngel mit Draht zu B√ľndeln binden oder waagrecht in eine Dose stecken.
  8. Nun k√∂nnen Sie Dosen, Holzkl√∂tze und Baumstammst√ľcke in der Kiste anordnen.
  9. Leerr√§ume mit Stroh f√ľllen.
  10. Kanten mit Schleifpapier bearbeiten, damit sie nicht zu scharf sind.
  11. Damit kein Material aus Ihrem Insektenhotel herausfällt, können Sie an der Vorderseite Drahtzaun befestigen.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare