Wissen | Gesundheit
30.03.2018

Pollenflug: Jetzt geht es mit der Birkenblüte los

Prognose des Pollenwarndienstes: In Innsbruck sind die Birken bereits blühbereit. Probleme auch durch Forsythien im Osterstrauch.

Der Countdown für die Birkenblüte hat begonnen - in Innsbruck sind die Bäume bereits "blühbereit": Zwar wird in weiten Teilen Österreichs die Belastungssituation für Pollenallergiker laut Pollenwarndienst über die Osterfeiertage "nur gering bis höchstens moderat" ausfallen - aber danach ist es mit der Schonfrist vorbei. Und die Experten erwarten "eine überdurchschnittliche Blüte der Birken für 2018". Allerdings könnten Niederschläge zwischendurch für Entlastung sorgen.

Der Pollenwarndienst erwartet den Beginn der  Blühbereitschaft der Birke mehrheitlich nach Ostern, laut Prognose an folgenden Tagen:

  • Wien: 04.04.2018
  • Eisenstadt: 04.04.2018
  • St. Pölten: 04.04.2018
  • Linz: 05.04.2018
  • Salzburg: 03.04.2018
  • Innsbruck: 30.03.2018
  • Bregenz: 02.04.2018
  • Graz: 05.04.2018
  • Klagenfurt: 05.04.2018
  • Bozen: bereits blühbereit
  • München: 04.04.2018

"ist die Blühbereitschaft erreicht, so hat die Mehrzahl der Pflanzen das Potenzial zu stäuben", heißt es beim Pollenwarndienst. "Doch erst günstige Wetterbedingungen führen zum Einsetzen des Pollenflugs."

Übrigens: Pollenallergiker sollten keine blühenden Zweige der Weide - sie haben ein geringes allergenes Potenzial - oder der Forsythie - Kreuzreaktion unter den Ölbaumgewächsen, z.B. zur Esche - als Osterschmuck zu Hause aufstellen, da ihr Pollen potenziell reizen kann.

Hasel und Erle werden verbreitet nur noch geringe Pollenkonzentrationen in der Luft erreichen können, heißt es beim Polenwarndienst: "Lokal in der Nähe zu blühenden Pflanzen bzw. in mittleren Lagen oder durch Ferntransport sind noch erhöhte Pollenkonzentrationen möglich." Die Korkenzieherhasel, ein Zierstrauch in Gärten, blüht als Nachzügler unter den Haseln.

Gering wird in den kommenden Tagen auch die Belastung durch Eschenpollen sein.