© REUTERS/VINCENT WEST

Wissen Gesundheit
01/22/2021

Neuer Streit um PCR-Tests: Skeptiker fühlen sich von WHO-bestätigt

Ein neuer WHO-Bericht weckt wieder Zweifel an PCR-Tests. Experten beruhigen: Bei seriöser Handhabung durch Fachleute zuverlässig.

von Konrad Kramar

"Schwach positive Ergebnisse sorgfältig überprüfen", "wenn das Testergebnis nicht mit dem klinischen Eindruck (des Patienten) übereinstimmt, sollte ein neue Probe entnommen und noch einmal getestet werden." Das sind die Kernsätze aus einem aktuellen Bericht der Weltgesundheitsorganisation WHO, die derzeit international für Aufregung sorgen. Der Streit um Corona-Test mit PCR-Technik, der ja ohnehin seit Ausbruch der Pandemie geführt wird, wird so von neuem angeheizt. Die PCR-Tests seien also überhaupt nicht geeignet, um eine Corona-Infektion zuverlässig festzustellen, klagen die Skeptiker, vor allem, wenn es sich um Menschen ohne klinische Symptome handle. Es seien also viel zu viele Menschen aufgrund eines vermutlich falschen Testergebnisses in Quarantäne geschickt worden. Auch seien PCR-Tests nicht als klinische Diagnosemethode validiert. 

Falsche Darstellung

Eine völlig verzerrte Darstellung sei das, meint auf Anfrage des KURIER, der auf SARS-Covid-2 spezialisierte Labormediziner Gregor Hörmann. Erstens sei heute bereits ein Gutteil der PCR-Tests als medizinische Diagnosemethode zugelassen, spezialisierte Labors würden ohnehin nur diese verwenden. Moderne PCR-Tests würden außerdem bereits auf mehrere Abschnitte des Virus-Erbguts testen, damit wären die falsch positiven Tests deutlich reduziert. Die betragen durchschnittlich um die  fünf Prozent. Eine Überprüfung schwach positiver Ergebnisse durch einen zweiten Test sei in den Fachlabors ohnehin Standard. Die WHO würde mit diesem aktuellen Bericht nur an die Einhaltung der medizinisch-diagnostischen Standards erinnern: "Es braucht für diese Untersuchungen eben Spezialisten, die Erfahrung mit molekularer Diagnose haben." 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.