© Servicebüro Snack 5

Wissen Gesundheit
12/09/2020

Mehr Bedarf: Schulessen für Kinder mit Allergien

Glutenfreies Essen für Schulkantinen wird getrennt gekocht und gelagert, um Kinder mit Unverträglichkeiten zu schützen.

von Daniela Davidovits

Mit der Schulöffnung hat der Kantinen-Caterer Gourmet einen 4-Wochen-Plan eingeteilt und dabei die Neuerungen umgesetzt: Ab sofort gibt es auch für Kinder mit Unverträglichkeiten ein volles Menü, das etwa ohen Gluten oder ohne Laktose auskommt, und sich nicht wiederholen muss. "Für die Eltern ist es wichtig, dass sie sich darauf verlassen können, dass ihre Kinder gut versorgt sind. Das heißt kindgerecht, kreativ und abwechslungsreich, aber auch sicher in Bezug auf die jeweilige Unverträglichkeit. Bei uns wird jede gluten- oder laktosefreie Speise getrennt von allen anderen Menüs gekocht. Danach prüft sie unser Qualitätsmanagement noch einmal ganz genau“, betont Claudia Ertl-Huemer, Geschäftsfeldleiterin für Kindergarten- und Schulessen.

In Österreich sind etwa 10 bis15 Prozent der Kinder von einer Laktoseintoleranz betroffen, Zöliakie betrifft etwa 1 Prozent der Menschen.  „Das Essen im Kindergarten und in der Schule versorgt die Kinder nicht nur mit wichtigen Nährstoffen, das gemeinsame Mittagessen ist auch wichtig für die soziale Entwicklung“, so Ertl-Huemer.

Speisen für Kinder mit Unverträglichkeiten

Betroffene Kinder und ihre Eltern müssen bei ihren Mahlzeiten sehr genau darauf achten, welche Zutaten verwendet werden. Klappt es zu Hause oft gut, sieht es im Kindergarten und in der Schule mitunter anders aus. Entweder muss das Essen vorgekocht mitgebracht werden oder die Kinder müssen ganz aufs Mittagessen verzichten. Gourmet habe deshalb schon früh auf das Thema Nahrungsmittelunverträglichkeit reagiert: Glutenfreie Penne in Tomatenragout oder Linsenbällchen mit Ratatouille sind schmackhafte Alternativen. Laktosefreie Cevapcici vom Huhn mit Erdäpfelpüree und buntem Gemüse und viele weitere Gerichte garantieren Abwechslung auf dem Teller. Das Angebot ist vielfältig und bietet genug Speisen für einen einmonatigen Speiseplan. Die Speisen können individuell und portionsweise bestellt und einzeln vor Ort erwärmt werden. So müssen sich die Kinder nicht mit den Beilagen der anderen Menüs begnügen.

Die Speisen  werden von Köchen gemeinsam mit Diätologen und Ernährungswissenschaftern entwickelt. Lagerung der Zutaten und Zubereitung erfolgen separat, Küche und Küchengeräte werden mit größter Sorgfalt gereinigt, um den Kontakt, etwa mit Mehlstaub, zu vermeiden. Glutenfreie Gerichte werden mittels qualifiziertem Allergenschnelltest genau geprüft. Eine Auflistung aller Allergene laut Lebensmittelinformationsverordnung sowie einfache Symbole für gluten- oder laktosefreie Gerichte sorgen für Transparenz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.