© EPA/Bagus Indahono

Wissen Gesundheit
09/03/2021

Med Uni Graz vermeldet erstaunliche Impfquote unter Mitarbeitern

93 Prozent haben ihren Impfstatus bekannt gegeben - 90 Prozent davon sind bereits geimpft.

Während die Gesamt-Impfquote in Österreich zu wünschen übrig lässt, freut man sich an der Med Uni Graz über eine erstaunliche Impfbeteiligung unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Rund 93 Prozent der Belegschaft sind bislang der Bitte des Rektorats nachgekommen, den eigenen Impfstatus bekanntzugeben.

Fast alle ließen sich impfen

Mit beeindruckendem Ergebnis: 90 Prozent jener, die sich rückmeldeten, sind bereits geimpft. 96 Prozent davon sind vollimmunisiert.

"Wir können gemeinsam sehr stolz auf diese bislang erreichte sehr hohe Durchimpfungsrate sein", freut sich Rektor Hellmut Samonigg über die aktuellen Zahlen an der Med Uni Graz.

In Österreich sind bisher 58 Prozent der Bevölkerung vollimmunisiert, 61 Prozent haben mindestens eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Zu wenig: Seit Aufkommen der Delta-Variante gilt eine 80-prozentige Impfrate als Mindestschwelle zur Herdenimmunität. Auf Gemeindeebene führen fünf burgenländische Gemeinden das landesweite Impfranking an. Mit 79,91 Prozent vollständig immunisierten kratzt Kleinmürbisch an der 80 Prozent-Marke.

Trotz der vierten Coronawelle und trotz zahlreicher Appelle und Warnungen seitens der Medizin und Politik ist die Zahl der Impfungen in Österreich stark rückläufig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.