© Getty Images/iStockphoto/wildpixel/iStockphoto

Wissen Gesundheit
05/28/2020

Coronavirus: Ansteckungsrisiko in Räumen 19-mal so hoch wie im Freien

Angesichts einer japanischen Studie plädieren Forscher erneut dafür, Veranstaltungen ins Freie zu verlegen.

Kulturschaffende atmen auf: Ab Sommer sind in Österreich wieder Veranstaltungen erlaubt - natürlich unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Aber wie hoch ist das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 in Innenräumen?

Eine Studie aus Japan, die im April durchgeführt wurde, kommt nun zu einem beunruhigenden Ergebnis. Die Forscher konnten nachweisen, dass es 18,7 Mal wahrscheinlicher sei, sich in geschlossenen Räumen zu infizieren. Auch der deutsche Virologe Christian Drosten plädierte in seinem Corona-Podcast dafür, Veranstaltungen in den kommenden Monaten ins Freie zu verlegen. 

"Es ist klar, dass in geschlossenen Räumen ein viel höheres Risiko besteht als im Freien“, sagt auch Christian Althaus von der Universität Bern. Es sei daher sinnvoll, Menschenansammlungen nach draußen zu verlagern, um Massenansteckungen zu vermeiden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.