Für Schüler gibt es ein Video als Vorbereitung auf den Test.

© Daniela Davidovits

Wissen Gesundheit
02/07/2021

Corona-Test getestet: So einfach ist das Nasenbohren in der Schule

Ein Video erklärt, wie die "Ninja"-Probe für Kinder funktioniert. Die jungen Prüfer kommen mit dem Abstreichen gut zurecht.

von Daniela Davidovits

Besser bekannt ist der Test von Lepu Medical aus China unter dem Namen Nasenbohrer-Test, schulintern wird er Ninja-Test genannt – passend zu dem Erklärvideo für Kinder mit dem Corona-Ninja.

Den Antigen-Test können Kinder selbstständig durchführen, das zeigte sich in der Notbetreuung der Volksschulen und bei den KURIER-Testern (9 und 12 Jahre). Mit dem Stäbchen muss man nicht tief im Hals abstreichen, sondern nur im vorderen Bereich der Nase.

Wer sein Kind gut vorbereiten möchte, zeigt ihm das Youtube-Erklärvideo. Manche Lehrerinnen sehen den Test mit der Klasse als Herausforderung.

Tatsächlich ist in der Packung alles Notwendige vorbereitet, auch eine übersichtliche Anleitung. Die Kinder schieben das Wattestäbchen ein Stück in das eine Nasenloch und drehen es fünfmal auf der Suche nach Nasensekret. Das Gleiche im anderen Nasenloch. Stäbchen in den Karton stecken, ein paar Tropfen Verdünnungsflüssigkeit darauf und zukleben. "Es hat nur gekitzelt", so ihr Vergleich mit dem bisherigen Rachenabstrich durch Profis.

Nach 15 Minuten zeigt ein roter Strich das negative Ergebnis. Bei der anderen Testperson zeigt der blaue Strich einen Fehler an. Beim Wiederholen funktioniert es dann. Negativ.

Mit Test und Maske

Kritisiert wird der Test für seine geringere Aussagekraft: Bei asymptomatischen Personen – und das sind alle Kinder in der Schule – ist das negative Ergebnis nur zu etwa 40 Prozent zutreffend, zeigte eine Analyse der AGES.

Bei Eltern sorgt der Test für Verunsicherung. Die einen fragen sich, warum ihr Kind nach dem Test eine Maske tragen soll. Die anderen bemängeln die Ungenauigkeit. Im KURIER-Gespräch begegnet der Wiener Bildungsdirektor Heinrich Himmer diesen Vorwürfen: "Es geht um die Kombination, die für mehr Sicherheit sorgen soll. Nur der Test alleine reicht nicht." Er soll helfen, hoch infektiöse Personen zu entdecken.

Sehen Sie hier den KURIER-Talk auf SchauTV mit Bildungsdirektor Heinrich Himmer.

Noch ein einfaches Erklärvideo finden Sie hier:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.