Völlerei
12/20/2014

Festliche Kalorien-Killer

Kipferl, Karpfen, Gänsebraten – so einfach geht der Speck wieder weg.

von Laila Daneshmandi, Pilar Ortega

Alle Jahre wieder ... sind die Menschen in der Weihnachtszeit hin- und hergerissen zwischen schlechtem Gewissen und Genuss-Lust. Die Versuchungen in den Weihnachtsfeiertagen sind groß – spätestens am 1. Jänner folgt das "böse" Erwachen. Damit geht einer der häufigsten Vorsätze einher: abnehmen, aber dalli!

Die gute Nachricht: Auch in der Zeit des Völlerns verbrennt der Mensch Kalorien – und zwar ganz nebenbei. Beim Shoppen genauso wie beim Kochen, sogar beim Schmücken des Christbaums. Wichtige Ergänzung: "Nur wer sich nach körperlicher Anstrengung entspannen kann, baut auch Fettreserven ab", betont der Physikalische Mediziner Wolfgang Gruther vom Bewegungs-Zentrum HealthPi.

Für jene, die beim Weihnachtsessen auf die Linie achten wollen, empfiehlt Univ.-Prof. Harald Mangge von der MedUni Graz Pute statt Gans und Forelle oder Saibling statt Karpfen. "Oft steckt viel verstecktes Fett in Saucen."

Doch dick wird man ohnehin nicht zwischen Weihnachten und Neujahr, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten, erinnert Gruther an einen altbekannten Spruch. "Wer sich das gesamte Jahr über gesund ernährt, der darf während der Feiertage auch sündigen."

Also kein Grund für ein schlechtes Gewissen: Rein in die Weihnachts-Action, futtern bis zum Umfallen, und dann – entspannen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.