Logo von Xiaomi

Xiaomi Firmenschild.

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
03/30/2021

Xiaomi steigt in Produktion von E-Autos ein

Der chinesische Smartphone-Produzent will in den nächsten zehn Jahren 10 Milliarden Dollar in die Sparte investieren.

Der chinesische Smartphonehersteller Xiaomi will künftig auch Elektroautos produzieren. Xiaomi, einer der fünftgrößten Handyhersteller weltweit, kündigte am Dienstag für die kommenden zehn Jahre Investitionen von 10 Milliarden Dollar (8,5 Mrd. Euro) in den Aufbau einer Autoproduktion an.

Dazu werde der Konzern eine neue Tochterfirma gründen, leiten werde sie Konzernchef Lei Jun persönlich.Xiaomi stellt bisher Smartphones, Tablets, smarte Uhren, Kopfhörer und E-Roller her. In China boomt der Markt für E-Autos, auch dank staatlicher Anreize.

Xiaomi ist daher nicht der erste chinesische Konzern, der auf diesen Zug aufspringt. Im Jänner hatte bereits der Internetriese Baidu angekündigt, er werde zusammen mit dem Autohersteller Geely E-Autos produzieren.

Die beiden E-Auto-Hersteller XPeng und Li Auto gingen im vergangenen Jahr in den USA an die Börse, um Geld einzusammeln.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.