APAHPK016-09102006-FIRTH-OESTERREICH : - FEATURE - Archivbild von gestern 08-10-2006 zeigt eine Weinlese im niederoesterreichischen Furth mit dem Bendiktinerstift Goettweig im Hintergrund. APA-FOTO : ALOIS LITZLBAUER

© APA/ALOIS LITZLBAUER

Prognose
10/24/2016

Weinernte dürfte besser als erwartet werden

Statistik Austria prognostiziert 1,98 Millionen Hektoliter, nicht viel, aber besser als erwartet.

Die heurige Weinernte dürfte doch noch die an einer Gesamtmenge von zwei Millionen Hektolitern kratzen. Die Statistik Austria prognostiziert in ihrer aktuellsten Vorschätzung jedenfalls einen Ertrag von 1,98 Millionen Hektoliter. Davon sollen 1,42 Mio. auf Weißwein entfallen und 0,56 Mio. auf Rotwein. Der Weinbauverband war zuletzt von 1,8 Millionen Hektoliter ausgegangen.

Im Fünf-Jahres-Schnitt hatte zuletzt ein Ertrag von 2,32 Mio. hl herausgeschaut. Der Ertrag pro Hektar fällt heuer also deutlich geringer aus als 2015 und die Jahre davor. Kam man im Vorjahr noch auf 51,9 hl Weinertrag pro Hektar Anbaufläche und im Fünf-Jahres-Schnitt auf 52,9 hl, so prognostiziert die Statistik Austria für heuer 45,4 hl.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.