Business people negotiating a contract.

© Getty Images/iStockphoto / scyther5/IStockphoto.com

Wirtschaft
07/20/2022

VSV klagt Grünwelt Energie wegen einseitiger Kündigungen

Während aufrechter Preisgarantie.

Der Verbraucherschutzverein (VSV) hat eine Sammelaktion gegen den Energieanbieter Grünwelt Energie gestartet. Die Firma habe Energielieferverträge trotz einer Preisgarantie von 24 Monaten einseitig aufgekündigt. "Wer von Grünwelt innerhalb der Preisgarantie gekündigt wird, kann mit Vermittlung des VSV risikolos auf Schadenersatz klagen", sagte VSV-Obmann Peter Kolba laut einer Aussendung am Mittwoch.

Der VSV hatte zuletzt auch den Energielieferanten MAXenergy auf Schadenersatz verklagt, weil dieser im Herbst 2021 trotz einer Preisgarantie von 18 Monaten zahlreiche Kunden nach 12 Monaten Mindestvertragsdauer gekündigt hatte. Das Bezirksgericht Dornbirn hat MAXenergy in einem ersten Grundsatzurteil in 25 verbundenen Fällen zu Schadenersatz verpflichtet. MAXEnergy hat angekündigt, in Berufung zu gehen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare