Satte Strafe für den Mobilfunkbetreiber Vodafone

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
07/23/2021

Vodafone kehrte auf Wachstumskurs zurück

Umsatz stieg im ersten Quartal 2021/22 um 5,7 Prozent auf über 11 Mrd. Euro

Vodafone ist dank besserer Geschäfte in Europa und Afrika zurück auf Wachstumskurs. Der Umsatz legte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 (per Ende Juni) um 5,7 Prozent auf 11,1 Mrd. Euro zu, wie der britische Mobilfunker am Freitag mitteilte. Im vergangenen Geschäftsjahr war der Umsatz der weltweiten Nummer zwei hinter China Mobile noch um 2,6 Prozent gesunken.

Für das Minus waren damals vor allem fehlende Roaming-Einnahmen durch den lahmgelegten Reiseverkehr verantwortlich, der in den vergangenen Monaten wieder leicht anzog.

Umsatzsteigerung in Deutschland

In Deutschland - dem größten Markt von Vodafone - lief es ebenfalls rund. Der sogenannte Service-Umsatz stieg von April bis Juni währungsbereinigt um 1,4 Prozent auf 2,87 Milliarden Euro. Den Gesamtumsatz gab das Unternehmen nicht bekannt, auch Ergebniszahlen wurden nicht veröffentlicht.

Vodafone bestätigte den Ausblick. Die Briten konzentrieren sich inzwischen wieder stärker auf das Mobilfunkgeschäft in Europa und Afrika. Erst im März brachte Vodafone die Funkturm-Tochter Vantage Towers an die Frankfurter Börse und nutzte die Einnahmen zum Schuldenabbau. Firmenchef Nick Read kündigte weitere "Optimierungen" beim Portfolio an.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.