© APA Oliver Berg

Wirtschaft
06/25/2012

Umfrage: Griechen zahlen Geld nie zurück

Was denken Deutsche, Franzosen, Italiener und Spanier über Griechenland? Das Ifop-Institut hat nachgefragt.

Insgesamt 254 Millionen Menschen leben in Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien. Zusammen stellen die vier Staaten 76 Prozent der Bevölkerung der Eurozone. Was die Einwohner der vier größten Wirtschaftsnationen der Eurozone über die Krise denken, hat das Ifop-Institut im Auftrag von vier Sonntagszeitungen (Bild am Sonntag, Le Journal du Dimanche, Corriere della Sera, ABC) erfragt. Zwischen 18. und 21. Juni wurden knapp 4.000 Menschen interviewt.

Die meisten Deutschen, Franzosen, Spanier und Italiener sehen die Finanzhilfen für Griechenland verloren. 85 Prozent der Franzosen, 84% der Deutschen, 72% der Spanier und 65% der Italiener meinen, dass Griechenland das in der Krise geliehene Geld nie zurückzahlen wird.

Deshalb sei ein Großteil der Befragten auch dafür, Griechenland als Konsequenz aus der Eurozone auszuschließen. 78 Prozent der Deutschen und 65 Prozent der Franzosen hätten sich dafür ausgesprochen. In Spanien und Italien, selber Krisenstaaten im Visier der Finanzmärkte, fällt das Urteil etwas milder aus. Ungefähr die Hälfte - 51 Prozent in Spanien und 49 Prozent in Italien - unterstützen einen Ausschluss Griechenlands.

Die Aufgabe des Euro scheint jedoch keine Option. In Deutschland sind 39 Prozent dafür, in Frankreich 26 Prozent, in Spanien 25 Prozent und in Italien 28 Prozent.

Mehr zum Thema

  • Hintergrund

  • Kommentar

  • Hintergrund

  • Hintergrund

  • Interview

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.