© dpa/Marius Becker

Börsengang
10/25/2013

Twitter-Aktien kosten zwischen 17 und 20 Dollar

Der Kurznachrichtendienst Twitter will bei seinem Börsengang 70 Millionen Aktien anbieten und damit bis zu 1,6 Milliarden Dollar einnehmen.

Die Preisspanne der Papiere von 17 bis 20 Dollar gab das Unternehmen in einem bei der US-Börsenaufsicht SEC am Donnerstag eingereichten Dokument bekannt.

Vergangene Woche hatte Twitter mitgeteilt, dass seine Aktien unter dem Symbol „TWTR“ an der New Yorker Börse NYSE notiert würden. Termin für das Börsendebüt dürfte aus heutiger Sicht der 7. November sein. Einen Tag davor will das Unternehmen den genauen Ausgabepreis bekanntgeben.

Knapp elf Milliarden Dollar wert

Aus den Dokumenten bei der SEC geht hervor, dass sich Twitter bei entsprechender Nachfrage die Ausgabe von 10,5 Millionen weiteren Aktien vorbehält. Der Wert der Unternehmens wird bei einem Aktienpreis von 20 Dollar mit knapp elf Milliarden Dollar taxiert.

Das 2006 gegründete Twitter ist eines der am schnellsten wachsenden sozialen Netzwerke im Internet und hat nach eigenen Angaben 232 Millionen aktive Nutzer weltweit. Die Plattform, anfangs als Netzwerk zum Austausch von Belanglosigkeiten belächelt, hat stark an politischer und gesellschaftlicher Relevanz gewonnen. Die Demonstranten in der arabischen Welt nutzten Twitter, um die staatliche Zensur zu umgehen und ihre Aktivitäten zu koordinieren. Vor allem in den USA treten Politiker über das Netzwerk direkt mit Wählern in Kontakt, Behörden verschicken über Twitter Mitteilungen.