© Deleted - 284211

Konjunktur
02/14/2013

Österreichs Wirtschaft schrumpfte Ende 2012

Minus 0,2 Prozent im 4. Quartal: Österreich schlug sich allerdings besser als die Eurozone, die in der Rezession verharrte.

Erstmals seit drei Jahren schrumpfte die österreichische Wirtschaft Ende des Vorjahres wieder. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ging im 4. Quartal gegenüber dem dritten Vierteljahr um 0,2 Prozent zurück.

Damit schlug sich Österreich allerdings besser als die Eurozone, die in der Rezession verharrte. Schlechter als erwartet fielen vor allem die Zahlen in Deutschland aus(siehe Grafik), Italien schrumpfte um 0,9 Prozent, die italienische Wirtschaft ging damit das sechste Quartal in Folge zurück.

Das ist die längste Rezession seit 20 Jahren, eine so lange Durststrecke hatte es zuletzt 1992/’93 gegeben. Die Wirtschaft in der gesamten EU schrumpfte im letzten Vierteljahr 2012 um 0,5 Prozent, am deutlichsten ging sie mit 1,7 Prozent in Ungarn zurück. Wachstum gab es nur in sechs der 27 EU-Staaten, Lettland legte um 1,2 Prozent zu.