Ein Chip der Firma Intel.

© Intel

Wirtschaft
01/13/2021

Neuer Chef bei Chip-Konzern Intel

Pat Gelsinger soll Bob Swan Mitte Februar an der Spitze ablösen. Die Aktie stieg in Folge der Meldung um 10 Prozent.

Der Chef der Softwarefirma VWware, Pat Gelsinger, wechselt Mitte Februar an die Spitze des Chipkonzerns Intel. Gelsinger werde Bob Swan ablösen, kündigte Intel am Mittwoch an und fügte hinzu, der Wechsel habe nichts mit dem finanziellen Abschneiden im vergangenen Jahr zu tun. Intel wird kommenden Donnerstag Einblick in das vierte Quartal geben.

Die Intel-Aktie reagierte auf die Nachricht bereits nach einem ersten Bericht des TV-Senders CNBC mit einem Kurssprung von bis zu 13 Prozent, später reduzierte sich das Kursplus auf unter 10 Prozent.

Gelsinger kennt sich bei Intel gut aus: Er war 30 Jahre bei dem Konzern tätig, unter anderem als Technologiechef. Seit 2012 führt er VMware, einen Anbieter von Software-Lösungen im Bereich Cloud Computing. Swan leitet seit Mitte 2018 Intel. Der frühere Finanzchef von eBay war zunächst kommissarisch auf den Posten gerückt, als Brian Krzanich wegen einer unerlaubten Beziehung den Hut nehmen musste.

Schwindende Dominanz

Der einst unangefochtene Chip-Primus Intel hatte in den vergangenen Jahren an Marktmacht verloren. Unter anderem sorgten Probleme beim Übergang auf eine neue Fertigungstechnologie dafür, dass der Erzrivale AMD mit seinen Prozessoren punkten konnte. Zuletzt verstärkte Apple den Druck mit der Umstellung seiner Mac-Computer auf Prozessoren aus eigener Entwicklung statt Intel-Chips.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.