Intel von Corona-Krise nur wenig betroffen

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
07/03/2020

Intel investiert wie Facebook in indische Digital-Plattform

US-Chipkonzern erwirbt um 255 Millionen Dollar 0,4 Prozent an Jio Platforms

Der US-Chipkonzern Intel schließt sich bekannten Firmen wie Facebook und dem Finanzinvestor KKR an und beteiligt sich am Digitalarm des indischen Reliance-Konglomerats.

Für 255 Millionen Dollar (226 Mio. Euro) erwerbe Intel einen Anteil von knapp 0,4 Prozent, teilte Reliance mit.

Inzwischen haben die Inder etwa ein Viertel an ihrer Tochter Jio Platforms verkauft und insgesamt 15,8 Milliarden Dollar eingenommen, um den eigenen Schuldenberg abzubauen.

Jio betreibt Plattformen für Kinofilme, Musik sowie Indiens größten Mobilfunker Jio Infocomm. Das Interesse ausländischer Investoren gilt als Zeichen dafür, dass Jio Indiens Digitalwirtschaft dominieren könnte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.