Wirtschaft
06.07.2018

Nach US-Strafzöllen: China startet "notwendigen Gegenangriff"

Die USA hätten "den größten Handelskrieg in der Wirtschaftsgeschichte" eingeleitet.

Nach Inkrafttreten der neuen US-Strafzölle auf chinesische Importe hat Chinas Regierung "den notwendigen Gegenangriff" verkündet. Die USA hätten "den größten Handelskrieg in der Wirtschaftsgeschichte" eingeleitet, sagte der Sprecher des Handelsministeriums in Peking am Freitag.

Die seit Mitternacht (Ortszeit in den USA) geltenden Zölle von 25 Prozent auf chinesische Produkte im Wert von 34 Mrd. Dollar (29 Mrd. Euro) "verletzten" die Regeln der Welthandelsorganisation WTO, erklärte das Handelsministerium.