© Edgar Knaack

Wirtschaft Immobiz
10/23/2021

Möbel-Ausstellung "Home Stories": Von Loos bis Warhol

Das Möbelmuseum in Wien zeigt die großen Zäsuren der vergangenen 100 Jahre, die das Design und die Gestaltung von Wohnräumen geprägt haben.

von Ulla Grünbacher

Im Möbelmuseum Wien gibt es seit dieser Woche die Ausstellung „Home Stories: 100 Jahre, 20 visionäre Interieurs“ des Vitra Design Museum zu sehen. Gezeigt wird, wie sich der gesellschaftliche, und technische Wandel der vergangenen 100 Jahre in unserem Wohnumfeld widerspiegelt.

Im Zentrum der Ausstellung stehen die großen Zäsuren, die das Design geprägt haben, von aktuellen Themen wie knapper werdendem Wohnraum bis zum Verschwinden der Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben. Auch der Siegeszug einer ungezwungeneren Wohnkultur in den 1960ern und der Einzug moderner Haushaltsgeräte in den 1950ern bis hin zu den ersten offenen Grundrissen der 1920er Jahre werden thematisiert. Diese Umbrüche werden anhand von 20 stilbildenden Interieurs veranschaulicht, darunter Entwürfe von Adolf Loos, Finn Juhl, Charles und Ray Eames, Lina Bo Bardi, Andy Warhol, Cecil Beaton sowie der Innenarchitektin Elsie de Wolfe.

„Aus unserem Zuhause wurde vielfach Wohn-, Arbeitsort, Kindergarten und Schule in einem. Die Ausstellung bietet Anregungen für den Umgang mit aktuellen Herausforderungen und neuen Anforderungen an das eigene Zuhause“, so Klaus Panholzer, Geschäftsführer der Schönbrunn Group. Die Ausstellung beginnt mit zeitgenössischem Interieur, und skizziert das gegenwärtige Umdenken im Wohnbereich. Ein markantes Beispiel dafür ist die Mikro-Wohnung „Yojigen Poketto“ (4D-Nische) des Architekturbüros Elii aus Madrid, die dank wandlungsfähiger Einbaumöbel mit einem Minimum an Fläche auskommt. Einen grundlegenden Wandel haben Plattformen wie Airbnb, Instagram und Pinterest hervorgebracht: sie tragen dazu bei, dass wir unsere eigene Wohnung jederzeit publizieren können. Der britische Designer Jasper Morrison demonstriert in einem eigens für die Ausstellung erstellten Bilder-Essay die Bedeutung von Gegenständen und Objektarrangements für Stimmung und Charakter einer Wohnung.

Wo: Möbelmuseum Wien Andreasgasse 7, 1070 Wien www.moebelmuseumwien.at
Wann: 20. Oktober 2021 bis 29. Mai 2022

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.