© Jeff Mangione

Kolumne
10/01/2021

Mein Wohnen: Pro-Tipp zum Heizkostensparen: Sofakuscheln

Im September bereits einheizen? Das muss nicht sein. Hier ein paar Vorschläge zum Heizkostensparen.

von Nicole Zametter

Der September bringt jedes Jahr ein kleines Dilemma mit sich: Kaum sinken die Temperaturen tagsüber unter 20 Grad, hat T. das Bedürfnis einzuheizen. Ich hingegen finde, dass man sich gegen das bisschen „Kälte“ einfach nur besser anziehen muss. Oder zum Beispiel Staubsaugen könnte. Dabei wird einem nämlich auch warm. Gut, das ist jetzt nicht immer eine Option. Um 6:30 in der Früh etwa. Abends kann man sich aber auch anders wärmen: Kerzenschein macht nicht nur gute Stimmung, er sorgt auch dafür, dass es wärmer wird. Gefühlt jedenfalls. Am besten hilft jedoch das Sofakuscheln. Im Herbst hat unsere Familie nämlich eine Lieblingstradition am Wochenende: den Kinoabend. Zu dritt machen wir es uns unter Kissen und Decken auf der Couch gemütlich und brauchen jedes Mal mindestens eine Stunde, um uns auf einen Film zu einigen. Während E. meist für eine romantische Komödie ist, hat T. ein Faible für „Klassiker“ aus den Achtzigern. Für mich ist es weniger relevant, was läuft – ich freue mich einfach, wenn wir endlich eine Entscheidung getroffen haben. Am wichtigsten sind aber sowieso die Knabbereien. Sagt jedenfalls T. Popcorn, Chips und Co. sei Dank gibt es am Samstagvormittag dann auch wieder eine "Aufwärmrunde" mit dem Staubsauger für ihn ...

nicole.zametter@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.