© Bolia

Wirtschaft Immobiz
06/09/2021

Design der Woche: Ein Frisiertisch mit Doppelfunktion

Skandinavische Schlichtheit trifft auf japanische Multifunktionalität: Ein Frisiertisch, der auch als Schreibtisch eine echte Bereicherung ist.

von Nicole Zametter

Am Frisiertisch beginnt und endet der Tag für viele Frauen. Morgens wird Make-up aufgetragen und Schmuck angelegt, abends der ganze Tag „abgeschminkt“. Jedenfalls gibt so ein Spiegeltisch viel Einblick in die Seele seiner Nutzerin: Nicht umsonst wurden ähnliche Möbel im Empire auch „Psyche“ genannt. Geheimnisse und verborgene Sehnsüchte finden in dem außergewöhnlichen Möbelstück jedenfalls ihren Platz.

Der Tisch „Miwa“, designed von Kateryna Lisakovych, erfüllt noch mehr Ansprüche. Seine elegante Silhouette mit sowohl japanisch als auch skandinavisch inspirierten Elementen geht auf verschiedene Bedürfnisse ein: Der Spiegel lässt sich umklappen und schon wird im Handumdrehen aus dem Schmink- ein Schreibtisch. Er verfügt über zwei verschließbare Fächer. Im ersten können kleinerer Objekte in unterschiedlich großen, stapelbaren Boxen aus recyceltem Kunststoff untergebracht werden. Das zweite Fach ist für die Aufbewahrung von Zeitschriften oder elektronischen Geräten vorgesehen, die hier sogar aufgeladen werden können. Das multifunktionale Möbelstück erhielt den Publikumspreis des Bolia Design Awards 2021. Und konnte, neben zwei weiteren Entwürfen, gegen über 900 Einreichungen aus aller Welt überzeugen. Tisch „Miwa“ ist demnächst bei www.bolia.com erhältlich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.