© Caterina Donner

Wirtschaft Immobiz
04/08/2021

So bringt Bernadette Meisel Kunst ins Wohnzimmer

Im „Viadukt Screen Prints“ biete Bernadette Meisel die Möglichkeit, Siebdruck-Projekte professionell umzusetzen.

von Nicole Zametter

„Als Kunstpädagogin wollte ich gerne einen Ort für kreative Prozesse schaffen. Einen Platz, an dem Austausch und Gestaltung möglich sind“, erklärt Viadukt-Gründerin Bernadette Meisel ihre Intention. Nach dem Abschluss ihres Kunststudiums stellte sie fest, dass es diesen Ort in Wien noch nicht gab. „Ich hatte das Gefühl, da müsste noch mehr möglich sein. Viele meiner Studienkollegen standen nach dem Abschluss vor der Problematik: Wo kann ich meine Kunst nun umsetzen?“

Bereits 2008, noch als Studentin, gründete Meisel ihre Druckerei. Und holte sich das nötige Know-how bei den Profis des Lower East Side Printshops in New York: „Der Siebdruck ist vor allem in Kunstmetropolen wie New York und London sehr populär, während diese Technik, wie auch die anderen analogen Drucktechniken, hierzulande drohen in Vergessenheit zu geraten.“ Dem wirkt Bernadette Meisel aktiv entgegen. Das Viadukt-Studio in einem hübschen Innenhof an der Gumpendorfer Straße ist nun die erste Adresse für KünstlerInnen und interessierte Kreative.

„Kunstvermittlung ist in all meinen Projekten ein großer Fokus. Man muss die Menschen dort abholen, wo sie sind. Ich versuche das auf unterschiedlichen Ebenen und mit unterschiedlichen Angeboten“, so Meisel. In der 70 großen Werkstatt können professionelle Kunstwerke auf allen flachen Druckträgern wie Papier, Textil, Metall, Holz oder Kunststoff angefertigt werden. So bietet das Viadukt neben Workshops zum Erlernen der Siebdrucktechnik für Anfänger auch Unterstützung und Begleitung für KünstlerInnen bei ihren kreativen Prozessen.

Ein bisschen liegt ihr das Handwerk wohl auch in den Genen, verrät die Wienerin im Gespräch: „Mein Großvater war Schildermaler, leider ist er aber gestorben, lange bevor ich mein Studio gegründet habe. Rückblickend habe ich aber dadurch das Gefühl, dass ich eine Tradition fortführe.“

Viele namhafte Künstlerinnen, wie Elisa Alberti oder Madita Kloss waren schon im Viadukt zu Gast und haben dort gemeinsam mit Bernadette Sonder-Editionen herausgebracht. „Unser Ziel ist es, zeitgenössische Kunst leistbar und zugänglich zu machen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.