© Vibia

Wirtschaft Immobiz
07/13/2020

Akrobatische Lampe leuchtet in vielen verschiedenen Formen

Arik Levy ist ein Meister der Kunst. Für Vibia kreiert er eine Leuchte, die sich jedem Raum und seinen Gegebenheiten anpasst

von Julia Beirer

Von einer Wand zur anderen, vom Boden zur Wand, von der Wand zur Decke oder von der Decke hängend. Die neue Leuchte von Vibia ist flexibel. Wie ein Chamäleon die Farbe, wechseln die sogenannten „Sticks“ von Designer Arik Levy die Form – und passen sich somit der Umgebung an.

Drei Stangen, unendliche Möglichkeiten

Die Leuchte kommt in einem „Toolkit“, das je drei Aluminiumstangen beinhaltet. Sie haben eine Länge von drei, zwei und 1,5 Metern Länge. Außerdem können sich die Sticks um die eigene Achse drehen. Wichtig war dem Designer Arik Levy eine Leuchte für Bewohner, aber auch Architekten zu entwerfen, um ihnen somit mehr Freiraum beim Gestalten der Räume zu geben. „Profis sehen den Raum anders als Laien. Sticks dient ihnen als Beleuchtungs-Toolkit, mit dem sie kreieren können, was sie als richtig empfinden.“

Kunst als Markenzeichen

Der künstlerische Ansatz im Industrial Design ist ein Markenzeichen Arik Levys. Geboren in Tel Aviv hat er am Art Center College of Design studiert und ist im Anschluss nach Japan gegangen, um seinen Stil auszuprägen.

Wieder zurück in Europa, widmet er sich einige Jahre dem Bühnenbild für zeitgenössischen Tanz und Oper. Nun hat er glücklicherweise seine Leidenschaft für Design wieder entdeckt.

Sticks ist in verschiedenen Kompositionen ab 1.656 Euro erhältlich bei Franke Leuchten, www.frankeleuchten.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.