© Kurier/Gerhard Deutsch

Wirtschaft
08/30/2019

Bis zu 100 Prozent mehr: Gagen-Erhöhung für Aufsichtsräte in Staatsbetrieben

Verkehrsminister erhöht die Entgelte der Kontrolleure in acht Unternehmen.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Zuerst wurden die Vergütungen der Aufsichtsräte der ÖBB und des Autobahnbetreiber Asfinag erhöht, jetzt hat Verkehrsminister Andreas Reichhardt die Gagen in weiteren sechs Staatsbetrieben erhöht, die zu 100 Prozent zum Bundesministerium für verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) gehören. Reichardt vollendet damit die Pläne seines Vorgängers Norbert Hofer.

In den Genuss höherer Vergütungen kommen nun auch die Aufseher der Technologieagentur AustriaTech, der Zivilluftfahrtbehörde Austro Control, der Wasserstraßen-Gesellschaft via donau, des Schienenverkehrs- und Busbetreibers Graz-Köflacher Bahn (GKB) sowie des Marktregulierers Schienen-Control und der Schieneninfrastruktur-Gessellschaft (SCHIG). Minister Reichhardt hat die Erhöhungen kürzlich unterschrieben, wie es aus seinem Kabinett heißt.

Doch wie viel verdienen die Aufsichtsräte nun?

Bis zu 100 Prozent mehr