IBIZA-U-AUSSCHUSS: LÖGER

Ex-ÖVP-Finanzminister Hartwig Löger vor dem U-Ausschuss

© APA/ROLAND SCHLAGER / ROLAND SCHLAGER

wirtschaft von innen
12/01/2020

Ex-Finanzminister Löger zieht in Vorstand der VIG ein

Mit Jahresbeginn 2021 wird Löger in den Konzernvorstand bestellt. Löger ist noch Beschuldigter in der Casinos-Affäre, der Aufsichtsrat prüfte die Vorwürfe.

von Andrea Hodoschek

Seit Jahresbeginn 2020 ist Ex-Finanzminister Hartwig Löger als selbstständiger strategischer Berater für den Haupteigentümer des VIG-Konzerns tätig, den Verein Wiener Städtische Versicherungsverein-Vermögensverwaltung. Mit 1. Jänner 2021 wird Löger in den Konzernvorstand wechseln, beschloss der Aufsichtsrat am Dienstag. Die VIG ist Österreichs größer Versicherungskonzern und in Osteuropa Marktführer.

Löger wurde bis 30. Juni 2023 bestellt, zu diesem Zeitpunkt laufen alle aktuellen Vorstandsverträge aus. Er kommt aus der Versicherungswirtschaft und war vor seiner Zeit als ÖVP-Finanzminister Vorstand der UNIQA. Von Dezember 2017 bis Juni 2019 war Löger Finanzminister. Nach dem Platzen der türkis-blauen Koalition machte er sich als Berater selbstständig. Mit dem Sprung in den VIG-Vorstand wird Löger alle Beratungsmandate seiner V.I.P. Consulting Unternehmensberatung zurücklegen. Er wird im Vorstand für die Strategie der Gruppe für die  nächsten fünf Jahre verantwortlich sein.

Noch Beschuldigter in Casinos-Affäre

Löger ist nach wie vor einer der zahlreichen Beschuldigten im umfangreichen Strafverfahren zur Casinos-Affäre. Der Aufsichtsrat prüfte die Causa eingehend und kam zum Ergebnis, dass keine Bedenken gegen eine Bestellung von Löger in den Vorstand vorliegen. Die Suppe dürfte strafrechtlich zu dünn sein. Löger erfülle alle erforderlichen Fit&Proper-Kriterien, heißt es. Er hatte auch vor dem U-Ausschuss ausgesagt.

Günter Geyer

Löger und Günter Geyer kennen einander aus der Zeit, als beide noch bei der VIG-Tochter Donau Versicherung im Vorstand waren. Geyer ist Vorsitzender des Konzern-Aufsichtsrates und Vorstandsvorsitzender des Vereins.

„Mit Hartwig Löger können wir einen äußerst profunden Kenner der Versicherungsbranche und Topmanager ab Jänner 2021 in vollem Umfang für unsere Versicherungsgruppe einsetzen. Ich habe Hartwig Löger bereits während unserer gemeinsamen Zeit bei der DONAU Versicherung kennen und schätzen gelernt. Umso mehr freut es mich, dass er nun die VIG-Gruppe in ihrer weiteren strategischen Positionierung in Zentral- und Osteuropa als Mitglied des Vorstandes mitgestalten kann“, erklärte Geyer nach derAufsichtsratssitzung. 

VIG-Vorstandsvorsitzende Elisabeth Stadler meinte:  „Im Rahmen seines Beratervertrages unterstützt uns Hartwig Löger bereits bei unseren strategischen Überlegungen für die kommenden fünf Jahre. Dabei kommen uns seine mittlerweile 35-jährige Erfahrung im Versicherungsbereich und seine Kenntnisse über die CEE-Region sehr zu Gute. Ich begrüße es sehr, dass er seine Expertise ab Jänner 2021 zur Gänze für die VIG-Gruppe einsetzen wird“.

Der Konzernvorstand hat ab 2021 dann wieder acht Mitglieder. Löger folgt Franz Fuchs nach, der zur Jahresmitte in die Pension abging, aber noch als Berater an Bord ist.

 

 

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.