Fit bleiben: Bei Japans schrumpfender Erwerbsbevölkerung wird jede Arbeitskraft benötigt

© APA/AFP/TORU YAMANAKA

Wirtschaft
08/01/2019

Europas Zukunft: Warnung vor japanischen Verhältnissen

Nach dem Boom der 1980er ächzt Japan unter Negativzinsen und Schulden. Die Bevölkerung schrumpft. Droht uns Ähnliches?

von Hermann Sileitsch-Parzer, Robert Kleedorfer

Andreas Treichl warnt, was die Geldpolitik betrifft, vor einer „Japanisierung Europas“. Denn die Europäer würden sich anders verhalten als die Asiaten, die nicht nur außerordentlich diszipliniert sind, sondern offenbar auch sehr langfristig denken. „Es gibt dort seit drei Jahrzehnten keine Zinsen, aber sie bringen trotzdem ihr Geld auf die Bank.“

Ist nach vielen Jahren eine ansprechende Summe beisammen, werde diese als Eigenanteil für den Kauf einer Wohnung verwendet. Bis dahin würden japanische Familien in viel zu kleinen Wohnungen leben.

„Ich weiß nicht, ob junge Menschen bei uns auch so leben wollen, bis sie 50 sind“, gibt Treichl zu bedenken: „Glück auf, wenn Politiker glauben, dass das in Europa so funktioniert.“