© aspern Die Seestadt Wiens, Wien 3420 AG /APA-Fotoservice/Schedl

Wirtschaft
10/06/2021

Erster eigener Produktionsstandort für Hookipa Pharma in Wien

Das Unternehmen produziert Immuntherapien in Zukunft in der Seestadt. 100 neue Arbeitsplätze sollen folgen.

von Melanie Klug

In unmittelbarer Nähe zum Technologiezentrum Seestadt in Wien-Aspern hat Hookipa Pharma am Mittwoch den Spaten für den ersten eigenen Produktionsstandort angesetzt. Auf 4.500 m² will das Wiener Unternehmen bis 2024 Biopharmazeutika zur Immuntherapie bei Krebs und Infektionskrankheiten in Wien herstellen.

Eigens entwickelte Arenavirus-Plattform

Seit zehn Jahren entwickelt das an der New Yorker Börse gelistete Biotech-Unternehmen Immuntherapien zur Bekämpfung von Krebs- und Infektionskrankheiten. Diese Immuntherapeutika basieren auf einer eigens entwickelten Arenavirus-Plattform und sind darauf ausgerichtet, das Immunsystem des Körpers neu zur programmieren. Nicht nur Krebs, sondern auch HIV, Hepatitis B und andere schwere Krankheiten könnten dadurch in Zukunft viel effizienter behandelt werden.

Es handelt sich dabei um genetisch modifizierte Viren, die im menschlichen Körper vorhandene T-Zellen aktivieren und gezielt auf Tumor-Zellen bzw. schwerwiegende Viren ansetzen.

"Wettbewerbsvorteil durch eigene Produktion"

"In einem ersten Schritt werden wir hier bis zu 60 neue Arbeitsplätze schaffen, für den Vollbetrieb wollen wir den Stand der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion dann auf insgesamt 100 Personen aufstocken", sagt der CTO von Hookipa Pharma Roman Necina. Die eigene Produktion soll zur Qualitätssicherung beitragen und Kosten senken. Es gehe auch darum, die derzeit ausgelagerte Produktion nach Wien zu bringen, um etwa das Risiko von Versorgungsengpässen vorzubeugen.

"Mit Ausnahme der Abfüllung der Substanzen wird die gesamte Prozesskette in der neuen Anlage abgearbeitet werden. Damit bleibt der Großteil der Wertschöpfung in Österreich", sagt Necina. Außerdem bleibe die Lernkurve im Unternehmen und das sichere in Zukunft einen Wettbewerbsvorteil. Die Abfüllung wird in Deutschland erfolgen. Das Biotech-Unternehmen Biomay will seinen Standort neben der Baustelle von Hookipa noch in diesem Jahr fertigstellen. Man hoffe auf guten Austausch mit ihnen und anderen innovativen Unternehmen in der Umgebung.

10 Jahre Hookipa Pharma

Gegründet wurde Hookipa Pharma 2011 von Medizinnobelpreisträger Rolf Zinkernagel zusammen mit Andreas Bergthaler, Lukas Flatz und Daniel Pinschewer. Mit Firmenzentralen im Vienna BioCenter in St. Marx in Wien und in New York zählt das Unternehmen insgesamt 130 Mitarbeiter. Im April 2019 folgte der Börsengang in New York. Seit der Gründung konnte Hookipa 300 Millionen US-Dollar akquirieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.