© APA/HANS KLAUS TECHT

ÖAMTC
11/12/2014

Diesel- und Benzinpreise immer noch zu hoch

Trotz rekordverdächtig niedrigen Preisen: Gemessen am Rohölpreis könnte Sprit noch billiger sein.

Österreichs Autofahrer können derzeit mit einem Lächeln auf der Lippe zur Tankstelle abbiegen. Kraftstoff kostet aktuell in etwa gleich viel wie zuletzt zum Jahresanfang 2011. Der österreichweite Durchschnittspreis für Diesel beläuft sich derzeit auf 1,254 Euro je Liter, rechnete der ÖAMTC aus. Am günstigsten (1,188 Euro) sei der Liter Diesel derzeit an einer Tankstelle in Villach zu haben.

Ähnlich die Entwicklung bei Benzin. Der Liter Super kostet im Durchschnitt mittlerweile unter 1,3 Euro, nämlich 1,296 Euro. Am billigsten ist Super, mit einem Literpreis von 1,228 Euro, ebenfalls in Villach.

Spielraum für weitere Preissenkungen

Der Spritpreis-Check des ÖAMTC zeigt, dass beide Kraftstoff-Sorten im Vergleich zum September um 2,5 bis 3 Cent je Liter gesunken sind. Grund für die Preisrückgänge sind die sinkenden Ölpreise am internationalen Markt. Vergleicht man jedoch die Rohölpreise von Anfang 2011 mit den aktuellen, so ist leicht festzustellen, dass diese vor knapp vier Jahren noch um 8,3 Prozent (in Euro) bzw. 13,3 Prozent (in Dollar) höher waren als heute. Für weitere Preissenkungen an den Tankstellen sieht der Autofahrer-Club daher noch „ausreichend Spielraum“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.