Wirtschaft
10.09.2018

Die Zukunft von Alibaba nach Jack Mas Abgang

Daniel Zhang wird Nachfolger des Gründers des chinesischen Online-Riesen Alibaba, Jack Ma.

Der Gründer und Vorstandschef des chinesischen Onlineriesen Alibaba, Jack Ma, tritt mit seinem 55. Geburtstag im September des nächsten Jahres zurück. Das gab der drittreichste Chinese gestern, Montag, in einem von Alibaba veröffentlichten Brief bekannt. Nachfolger soll Daniel Zhang werden, der seit rund fünf Jahren als Mas rechte Hand das Tagesgeschäft führt. Das soll einen „reibungslosen und erfolgreichen“ Übergang gewährleisten. „Lehrer wollen immer, dass ihre Schüler sie übertreffen. Das Verantwortungsvollste für mich und das Unternehmen ist es, dass jüngere, talentiertere Leute die Führung übernehmen“, erklärte Ma in dem Brief. Als ein Direktor im Aufsichtsrat will er noch bis zum Aktionärstreffen 2020 bleiben. Ma will sich künftig vor allem wohltätigen Aufgaben widmen.

Ma hat sich bereits vor fünf Jahren aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen, das seit 2015 Zhang leitet. Der 46-Jährige ist seit 2007 im Unternehmen tätig. Bei Alibaba war er einer der Schlüsselkräfte bei der Einführung des jährlichen „Singles Day“ am 11. November. Dieser hat sich inzwischen zum weltweit größten Online-Shopping-Event entwickelt. Im Vorjahr lag der Umsatz bei 25 Milliarden Dollar. „Alibaba ist heute mehr als eine Shoppingplattform“, verwies Zhang vor Kurzem auf die Streamingangebote und Essenslieferdienste. Auch wenn er hart daran arbeitet, den Konzern zu promoten, kommt er an Mas Strahlkraft nicht heran. „Er ist froh, nicht im Rampenlicht zu stehen“, sagt Duncan Clark von der Beratungsfirma BDA.

Herausforderungen

Zu Zhangs Hauptaufgaben zählt es, die infolge hoher Investitionen und eines härter werdenden Wettbewerbs geschrumpften Margen wieder auf Vordermann zu bringen. Er muss die angestrebte Internationalisierung vorantreiben und den seit Jahresbeginn um zehn Prozent gesunkenen Aktienkurs beleben. „Sein analytischer Verstand ist beispiellos. Er verfechtet unsere Mission und Vision, nimmt Verantwortung mit Leidenschaft an, hat Mut zur Innovation und testet gerne kreative Geschäftsmodelle", schrieb Ma in dem Brief über Zhang. Dessen Spitzennamen bei Alibaba lautet übrigens Xiayaozi, übersetzt "sorgloser Wanderer".