Symbolbild

© APA/GEORG HOCHMUTH

Wirtschaft
04/14/2021

Beliebte Geldanlage: Preise für Eigentumswohnungen ziehen weiter an

Remax-Analyse für 2020: Heimische Wohnungspreise legten im Durchschnitt um 4,3 Prozent auf 220.930 Euro zu

von Michael Bachner

Die Corona-Krise hat auf dem Markt für Eigentumswohungen noch keine "eindeutigen Spuren" hinterlassen, sagen die Immobilien-Experten von Remax. Klar ist freilich: Die Nachfrage nach Wohnungseigentum übersteigt das Angebot - unter anderem deshalb, weil viele Anleger auf der Suche nach Investitions- und Vorsorgemöglichkeiten aufgrund fehlender Alternativen Eigentumswohnungen kaufen. Vor allem auch institutionelle (Groß-)Anleger.

Remax hat eine umfassende Analyse zu Eigentumswohungsmarkt 2020 auf Basis aller Grundbuchseintragungen gemacht. Die wichtigsten Ergebnisse daraus sind:

Die Menge an gekauften/verkauften Wohnungen stieg 2020 nur geringfügig um 1,1 Prozent auf 50.386 verbücherte Einheiten.

Die Preise legten jedoch um 4,3 Prozent zu, die Steigerung blieb damit aber unter dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre. Die Steigerung um 4,3% bedeutet ein Plus um 9.104 Euro auf 220.930 Euro.

Im Fünfjahresvergleich sind die Wohnungspreise österreichweit um 26 Prozent gestiegen. Spitzenreiter im Fünfjahresvergleich ist das Burgenland (+47%), dahinter folgt Vorarlberg (+45%) und Wien (+21%).

Die teuersten Bundesländer sind (gemessen am Quadratmeterpreis) derzeit Vorarlberg (4.436 Euro) vor Wien (4.186 Euro), Salzburg (4.026 Euro) und Tirol (4.014 Euro). Am günstigsten sind die Quadratmeterpreise im Burgenland mit 2.341 Euro vor der Steiermark mit 2.525 Euro und Kärnten mit 2.803 Euro. In der Mitte finden sich Nieder- und Oberösterreich mit jeweils 2.981 Euro pro Wohnungsquadratmeter.

"Die Anzahl der verkauften Wohnungen hat sich in den letzten Jahren auf hohem Niveau eingependelt, die Preise haben 2020 nochmals zugelegt. Das Vorjahr war geprägt von Unsicherheit, dies hat zu einer steigenden Nachfrage nach Wohnungseigentum geführt – und hier vor allem bei Anlegern – und von einem in vielen Regionen spürbar rückläufigen Angebot", sagt Remax-Geschäftsführer Bernhard Reikersdorfer.

Er geht davon aus, "dass noch im heurigen Jahr das Angebot an Eigentumswohnungen wieder steigen wird. Dies wird in weiterer Folge dazu führen, dass die Preiskurve weiter abflachen wird bzw. in vielen Regionen die Preise sogar nachgeben werden. Nichtdestotrotz bleiben Eigentumswohnungen für die Eigennutzung, aber auch als Anlageform und zur Pensionsvorsorge, weiter begehrt und vor allem empfehlenswert."

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.