Vorhang auf: Madonna debütierte am Freitag auf Snapchat

© /Philipp Wilhelmer

Snapchat
02/06/2015

Madonna folgt der Jugend mit neuem Video aufs Handy

Die Grande Dame des US-Pop veröffentlichte ihre neue Single über den Nachrichtendienst.

von Philipp Wilhelmer

Man muss eine gewisse Freude an digitaler Kultur haben oder einem späten Geburtenjahrgang angehören, um Madonnas jüngste Veröffentlichungsstrategie nachvollziehen zu können. Die Künstlerin veröffentlichte ihr neues Video zur Single "Living for Love" nämlich am Freitag auf dem Kurznachrichtendienst Snapchat, wo es für einen Tag abrufbar war.

Die Grande Dame des Pop folgte der jüngsten Zielgruppe damit dorthin, wo sie zu Hause ist: In immer kleineren und beschleunigteren Zirkeln des Internetmessagings. Snapchat ist eigentlich ein Programm, das seinen Nutzern das Versenden von Bildern und Videos ermöglicht, die sich selbst zerstören. Seit wenigen Tagen bietet das Programm aber auch eine Rubrik namens "Discover" an, wo Medien wie CNN der MTV Videos einspielen, um für sich zu werben. Die Kanäle werden jeden Tag neu bespielt.

Madonnas Schritt spiegelt die Ratlosigkeit der Pop-Branche wieder: Wo und wie ein neues Werk veröffentlicht wird, wird immer kontroverser diskutiert.

Die isländische Pop-Sängerin Björk etwa entschied sich jüngst für einen exklusiven Deal mit iTunes. Und DJ-Legende Aphex Twin wanderte gar überhaupt ins Deep Web ab, in jenen Teil des Internet, der nur mit spezieller Software erreichbar ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.