© Werner Rosenberger

ORFeins
12/06/2012

Kleinkunst-Szene feierte Resetarits

Hader, Düringer, Dorfer, Vitásek: ORFeins zeigt ein Best-Of aus „Lukas Resetarits & Friends“.

Kabarett-Klassiker: In die Stadthalle kamen kürzlich mehr als 7000 Wiener, um mit der heimischen Kabarett-Elite Lukas Resetarits’ 35-Jahr-Bühnenjubiläum zu feiern. Die Großen der Kleinkunst wie Erwin Steinhauer, Alfred Dorfer, Roland Düringer und Josef Hader und An­dreas Vitásek spielten die besten Sketches wie „Tschusch-Tschusch“ des Kabarett-Altmeisters. Auch die Nummer „A Krise muaß her“ war dabei keineswegs neu, aber erstaunlich zeitlos und tages­aktuell, obwohl bereits ein Programm-Titel aus dem Jahr 1981.
Lukas Resetarits & Friends“ (20.15, ORF eins) ist eine Best-of-Aufzeichnung der mehr als dreistündigen Großveranstaltung, bei der Thomas Stipsits und Klaus Eckel den „Tschuschen“ und den „Kimmel­tirken“ auf der Suche nach „Thaliastraße“ verkörperten. Und Michael Niavarani ihnen als „echter Wiener“ nachrief: „Ausländer raus aus dem Ausland!“
In der aktualisierten Version spielte dann „Nia“ den Türken, der 40 Jahre später mit dem „Tschuschen“ auf der Parkbank sitzt – und das gemeinsame Feindbild sind die Tschetschenen. Gesanglich assistierte Bruder Willi Resetarits, musikalisch unterstützt von der Band Stubnblues.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.