Wellness
13.03.2018

Takeaway vom Chinesen: Warnhinweis wegen Salzgehalts?

Eine britische Gesundheitskampagne warnt explizit vor dem Salzgehalt in asiatischem Fast Food - und fordert entsprechende Warnhinweise für Konsumenten.

Dass To-go-Spezialitäten vom China-Kiosk ums Eck nicht gerade gesund sind, wird niemanden überraschen. Das britische Experten-Kollektiv "Action on Salt", das auf die gesundheitlichen Risiken eines zu hohen Salzkonsums aufmerksam macht, warnt aktuell eindringlich vor dem horrenden Salzgehalt in derartigen Speisen. Der Organisation zufolge müssten die Gerichte mit Warnhinweisen versehen sein, die den Salzgehalt kennzeichnen. Das berichtet die BBC unter Berufung auf eine Aussendung der Organisation.

Hintergrund der Forderung: "Action on Salt" hat 141 chinesische Takeaway-Gerichte analysiert. Nur wenige der untersuchen Speisen wiesen einen Salzgehalt von unter zwei Gramm auf. Der Großteil der Hauptspeisen (43 Prozent) enthielt mehr als drei Gramm Salz – und damit mehr als die Hälfte der täglichen Salz-Empfehlung für gesunde Erwachsene. Zieht man in Betracht, dass zusätzlich zur Hauptspeise meist auch eine Beilage und Saucen konsumiert werden, die ebenfalls zwischen zwei und fünf Gramm Salz liefern, ist die empfohlene Tagesration an Salz schnell überschritten.

Sojasauce würde den Experten zufolge am meisten Salz liefern. Doch auch süßlich schmeckende Chilisaucen würden beträchtliche Mengen enthalten.

Empfehlungen

Die britische Gesundheitsbehörde NHS empfiehlt sechs Gramm Salz pro Tag zu konsumieren, Kinder von vier bis sechs Jahren sollten nicht mehr als drei Gramm zu sich nehmen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung ( DGE) gibt für Erwachsene ebenfalls einen Orientierungswert von bis zu sechs Gramm Speisesalz pro Tag an. Das entspricht in etwa einem Teelöffel.

Wesentlich sind solche Empfehlungen vor allem deshalb, weil der Großteil der Bevölkerung zu viel Salz isst. In Deutschland liegt die Speisesalzzufuhr einer DGE-Erhebung zufolge bei etwa 70 Prozent der Frauen und bei etwa 80 Prozent der Männer bei über sechs Gramm Speisesalz pro Tag. Bei 39 Prozent der Frauen und 50 Prozent der Männer liegt die Speisesalzzufuhr sogar bei mehr als zehn Gramm pro Tag.

Dass zu viel Salz gesundheitsschädlich ist, darüber sind sich Mediziner und Experten einig: Zu viel erhöht unter anderem das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und beeinträchtigt die Nierenfunktion.