Mamadou Sakho (li.) wird nicht gesperrt.

© Deleted - 1145199

WM 2014
06/26/2014

FIFA ermittelt nicht gegen Sakho

Der Franzose kommt nach seinem Ellbogencheck gegen Ecuadors Oswaldo Minto ungeschoren davon.

Der Ellbogencheck des Franzosen Mamadou Sakho gegen Oswaldo Minto im Vorrundenspiel der Fußball-Weltmeisterschaft gegen Ecuador (0:0) bleibt ohne Konsequenzen. Wie der Weltverband FIFA am Donnerstagabend mitteilte, werde kein Ermittlungsverfahren gegen Sakho eingeleitet.

In der Anfangsphase des Spiels am Mittwochabend in Rio de Janeiro hatte der Franzose seinem Gegenspieler den linken Ellenbogen ins Gesicht geschlagen. Sakho sagte dazu später: "Ich wollte mich schützen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.