Weihnachten im Häferl
11/22/2013

Babettes Glühwein

Diesen Glühwein gibt`s nicht an jedem Standl.

Babette's Gewürzgeschäft am Hof in Wien ist eine kulinarische Fundgrube, in der weitgereiste Aromen aus allen Kontinenten zusammenkommen. Sie finden dort sicher auch die Zutaten für einen Glühwein, der es in sich hat. Gibt's in der Qualität leider nur selten auf der Skihütte oder am Weihnachtsmarkt.

Zutaten

5 EL Zucker
1 unbehandelte Orange
2 Liter guter Rotwein
je 2 Esslöffel Rosinen und Mandeln (wenn man will)
2 getrocknete Hibiskusblüten
3 Kardamomkapseln
3 Stück langer Pfeffer
1 Muskatblüte
1 TL Nelken
1 TL Piment
5 getrocknete Rosenknospen
1 Sternanis
3 Zimtstangen
1 TL Zimtblüten
Mandeln
Rosinen

Zubereitung

Die Orange wird halbiert und in Scheiben geschnitten. Die Gewürze kommen in einen großen Teefilter. Nun lassen Sie den Zucker in einem Topf goldgelb karamellisieren, geben Orangen und Mandeln dazu und rühren das Ganze gut um. Den Wein zugießen, die Gewürze und Rosinen dazugeben und vorsichtig erwärmen. Nun soll der Glühwein mindestens 15 Minuten sieden, aber nicht kochen. Fertig.

Sie servieren den Glühwein mit den Rosinen und den Mandeln. Orangen und Gewürze entfernen Sie, wenn Sie den Glühwein am Herd für längere Zeit warm halt wollen, damit kein bitterer Geschmack entsteht.

Sie haben sicher im Rezept nicht überlesen, dass da stand: Guter Wein. Beim Glühwein muss es kein teurer Bordeaux sein und auch nicht der Geburtsjahrgang ihres ersten Sohnes. Aber der Wein sollte gut sein, nicht zu leicht, sondern eher dicht. Nicht zu tanninlastig, sondern mehr auf der beerenfruchtigen Seite. Übrigens: Rotwein, der korkt, der korkt auch, wenn man ihn heiß macht.