Im „Sport 2000“ erwartet Kunden kompetente Betreuung.

© PHILIPP KIENZL /Philipp Kienzl

Kirchschlag
10/24/2013

Persönliche Betreuung ist im Vordergrund

Händler punkten mit Service.

Klein aber fein: Damit punktet Kirchschlag im Bezirk Wiener Neustadt. Mit 3000 Einwohnern zählt die Stadtgemeinde in der Buckligen Welt zu den Zwergen – was dem Einkaufsvergnügen aber keinen Abbruch tut. Im Gegenteil. „Unser Erfolgsrezept ist der Branchenmix“, erklärt Andreas Picher von der Händlerplattform „Kirchschlag Aktiv“.

Seit 100 Jahren betreibt Familie Baueregger ihr Geschäft. Heute steht Stefan Baueregger an der Firmenspitze. „Wir haben mit Brillen begonnen, heute bieten wir alles im Bereich Multimedia, TV, Telekommunikation und Haushaltsgeräten an“, hält er fest. Eines hat sich nicht geändert: die persönliche Betreuung. „Rund 90 Prozent unserer Käufer kommen immer wieder. Wir wissen genau, was die Stammkunden wünschen. Das wird geschätzt“, sagt er.

Im Weihnachtsgeschäft glänzt Kirchschlag mit Zuckerln: In der Adventzeit kann jeder, der in einem der teilnehmenden Geschäfte den Weihnachtseinkauf tätigt, das ausgegebene Geld (bis 2500 Euro) zurückgewinnen. Toll unter dem Christbaum macht sich der Kirchschlag-Taler. Dabei handelt es sich um eine Währung, die in den Geschäften wie Bargeld angenommen wird.

Daniela und Reinhold Freiler setzen bei ihrem Weltladen auf nachhaltig produzierte Ware. Neben fairem Kaffee, gibt es auch die von Zotter produzierte Kirchschlag-Schokolade sowie regionale Produkte wie den beliebten Schafskäse.

Picher selbst betreibt mit „Sport 2000“ einen erfolgreichen Sport- und Spielwarenhandel. „Bei uns gibt es alles, wir sind eine echte Einkaufsmetropole.“

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare