© Esprit x OC

Imagewandel
11/04/2016

Wie Esprit endlich wieder cool werden will

Die Modemarke will sich mit aller Kraft aus seinem altbackenen Image befreien.

von Maria Zelenko

Klassisch, praktisch, gut - so könnte man die Mode von Esprit bezeichnen. Cool, stylish und eine Kollektion voller Hingucker? Eher weniger. In den vergangenen Jahren versuchte die 1968 in San Francisco gegründete Marke kontinuierlich sein Image aufzupeppen und an seine früheren Erfolge anzuknüpfen. Lookbooks wurden mit der Hilfe neuer Stylisten moderner gestaltet und Kooperationen mit Bloggern eingegangen. 2015 wurde eine Kampagne namens #ImPerfect gestartet, die mit dem Wortspiel "Ich bin perfekt" und "imperfekt" in Kombination mit besonderen Models für Aufmerksamkeit sorgen sollte. Die Message: Jeder soll sich selbst so akzeptieren, wie er ist.

Esprit X Opening Ceremony

Genützt hat das alles bisher nicht viel. Im ersten Halbjahr 2016 musste der Modekonzern Verluste in Höhe von knapp 28 Millionen Euro hinnehmen. Um sich aus diesem Finanz- und Imagetief zu befreien, ist man nun eine überraschende Kooperation eingegangen. Seit Kurzem ist die erste Capsule Collection des Designer-Duos Carol Lim und Humberto Leon für Esprit erhältlich und lässt die berühmten Logo-Sweater der Marke neu aufleben.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

40 ikonische Stücke wurden teils komplett neu überarbeitet und sollen Esprit endlich von seiner Staubschicht befreien. Besonderheit an der Zusammenarbeit mit der hippen Marke: Die Stücke werden exklusiv von Opening Ceremony vertrieben und sind in luxuriösen Department Stores wie Selfridges in London erhältlich. In Esprit-Filialen oder im hauseigenen Online Shop wird man die Stücke vergeblich suchen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Auch auf den Starfaktor will man bei der Neupositionierung von Esprit nicht verzichten. Erst kürzlich tauchte ein Schnappschuss von Rapper Drake auf, der im orangefarbenen Jogginganzug mit unübersehbarem Esprit-Logo-Schriftzug abgelichtet wurde. Prompt wurde das Foto auf dem firmeneigenen Instagram-Account gepostet, um einen maximalen Werbeeffekt zu generieren. Ob die ganze Mühe was nützt, werden die Umsatzzahlen zeigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.