Prinzessin Diana zog an, was ihr gefiel

© EPA/Paul Vicente

Expertin verrät
02/22/2017

Warum Prinzessin Diana nie Handschuhe trug

Kopfbedeckungen und Handschuhe gehören zu den Lieblings-Accessoires der Royals. Die Königin der Herzen hielt von ihnen jedoch nicht viel.

Die Queen liebt sie, Herzogin Kate ebenso - Hüte gehören zu den wichtigsten Accessoires im Kleiderschrank eines Royals. Ebenso Handschuhe, die Teil des höfischen Dresscodes sind. Einzig die verstorbene Prinzessin Diana war kein Fan von ihnen.

Verstoß gegen royales Protokoll

Eleri Lynn, die die Ausstellung "Diana: Her Fashion Story" im Kensington Palace in London leitet, sagte gegenüber der Vogue: "Sie hat oft dasselbe fröhliche Kleid mit Blumenmustern für Krankenhausbesuche angezogen. Sie hat es ihr Pflege-Kleid genannt. Sie werden feststellen, dass sie keine Handschuhe getragen hat. Damit hat sie gegen ein royales Protokoll verstoßen, weil sie gerne die Hände anderer Leute hielt und Hautkontakt hatte. Der originale Entwurf hat einen Hut beinhaltet, aber sie hat keinen getragen, weil sie meinte: 'Du kannst damit kein Kind in den Arm nehmen.'"

Ab 24. Februar widmet sich die Ausstellung den berühmtesten Outfits der verstorbenen Prinzessin, wie sie mit diesen kommunizierte und Stück für Stück an Selbstvertrauen gewann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.