Style
06.03.2018

Vivienne Westwood entschuldigt sich für Plagiat

Die Modedesignerin kopierte den Entwurf zweier junger Labels - und gestand den Fehler nun öffentlich ein.

Nachahmung ist die beste Form der Anerkennung - eine Redewendung, der man in der Modebranche wenig abgewinnen kann. Immer wieder kommt es zu Gerichtsverfahren, weil große Modehäuser und -ketten dreist die Ideen ihrer Konkurrenten klauen. Erst kürzlich kündigte die Bademoden-Designerin Lisa Marie Fernandez an, das Label von Model Emily Ratajkowski zu verklagen, da Entwürfe eins zu eins übernommen wurden. Von der beschuldigten Seite gibt es normalerweise keine Stellungnahme, geschweige denn eine Entschuldigung. Genau diese hat nun aber Vivienne Westwood ausgesprochen.

Erlaubnis nicht eingeholt

Auf dem Instagram-Account der britischen Modemacherin wurde am vergangenen Wochenende eine Kollage zweier Fotos veröffentlicht, auf denen jeweils ein sehr ähnliches T-Shirts zu sehen ist. Das rechte Modell wurde von der jungen Designerin Louise Gray in Kooperation mit dem Label Rottingdean Bazaar entworfen. Links ist ein Model auf dem Laufsteg von Vivienne Westwood bei der Show am vergangenen Samstag zu sehen.

"Es tut uns leid. Die Verwendung eurer Grafik war zu jedem Zeitpunkt als Huldigung eurer Arbeit gedacht. Wir haben im Last-Minute-Wirbel vergessen, euch um Erlaubnis zu bitten. Uns tut dieser Fehler sehr leid und wollen ihn wieder bei euch gutmachen", stand unter den Aufnahmen geschrieben, um einen Shitstorm im Keim zu ersticken. Die Reaktionen der Follower fielen durchaus positiv aus. "Das Leben ist hektisch. (...) Es ist gut, dass euch euer Fehltritt auffällt, ihr zeigt Verantwortung und versucht es richtig zu machen. Was kann man mehr verlangen?", schrieb eine Frau.