Vanessa Hudgens trug das günstigste Kleid der Oscars

© APA

Clever gespart
03/01/2016

Vanessa Hudgens trug das günstigste Oscar-Kleid

Man kann nur in einem sündhaft teuren Kleid gut aussehen? Die Sängerin bewies das Gegenteil.

von Maria Zelenko

Dior, Chanel, Gucci und Armani - so heißen die favorisierten Modehäuser, bei denen sich Stars für die Oscar-Nacht ein sündhaft teures Kleid ausleihen. Noch exklusiver wird es beim Schmuck, den Harry Winston und Tiffany & Co. zur Verfügung stellen. Im Kleid von der Stange aufkreuzen? Kommt normalerweise nicht in Frage. Doch Vanessa Hudgens zeigt, dass man sich auch mit einem kleinen Budget für den roten Teppich stylen kann.

Stars in Günstig-Mode von H&M

Die Sängerin trug bei der Oscar-Party der Vanity Fair ein Kleid von H&M. Die schwarze Kreation stammt aus der "Conscious Exclusive Collection", die ab dem 7. April weltweit erhältlich ist. Das erklärte Ziel des schwedischen Moderiesen: Umwerfende Mode und ein nachhaltiger Lebensstil sollen nicht im Widerspruch zueinander stehen.

Vanessa Hudgens ist nicht die einzige, die statt zur Designerrobe zu greifen, sich für ein kostengünstigeres Modell entschieden hat. 2014 trug Penelope Cruz ein H&M-Kleid aus recyceltem Stoff, im vergangenen Jahr schritt Jessica Chastain im Günstig-Look über den roten Teppich. Auch die britische Marke Topshop gehört zu den Lieblingen der Stars - Beyoncé und January Jones hatte es vor zwei Jahren vor allem ein gestreiftes Modell angetan.

Alle Kleider der Oscar-Nacht 2016:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.