Style
17.10.2017

Diese Unterwäsche können Männer und Frauen tragen

Die US-Marke TomboyX unterscheidet bei ihren Entwürfen nicht zwischen Tangas und weiten Boxershorts.

Dass Frauen gerne mal in der Männerabteilung nach lässiger Kleidung suchen, ist nichts Ungewöhnliches. Bei Unterwäsche sieht die Sache ein wenig anders aus. Auf der Suche nach gemütlichen Alternativen zum Schlafen wird manchmal zu Boxershorts gegriffen, umgekehrt trifft man Männer nur selten in Dessous-Abteilungen an. Dass es auch ganz ohne geschlechterspezifische Zuordnung geht, beweist das US-Label TomboyX.

Normale Unterwäsche unkomfortabel

Die neuen Modelle der jungen Unterwäsche-Marke sollen sowohl Frauen als auch Männer ansprechen. Möglich macht dies ein schlichtes Design, welches ohne Extras wie Spitze oder Knöpfe auskommt. "Laut unseren informellen Recherchen benutzen Männer die Eingriffe nicht", sagt Co-Gründer Fran Dunaway im Interview mit Yahoo Lifestyle.

Sie und ihre Kollegen hätten von Frauen das Feedback bekommen, dass sie zu jenen Modellen, die man normalerweise in Unterwäsche-Abteilungen findet, nicht greifen würden. "Eine Frau sagte uns, dass für jede, die in einem aktiven Beruf, wie beispielweise bei der Polizei oder der Feuerwehr, tätig ist, lockere Bekleidung tragen müsse, da normale Unterwäsche sehr unkomfortabel sei", so Dunaway. Nachdem dem Team von TomboyX die mangelnde Auswahl an guten Boxershorts für Frauen aufgefallen war, war der Beschluss für Unisex-Unterwäsche schnell gefallen.

Heute gibt es die Entwürfe für alle in den Größen XS bis 4X - ganz gleich "in welchen Bereich des Geschlechterspektrums" man fällt.