Style 12.03.2018

Stylishe Outfit-Ideen für die Übergangszeit

© Bild: Instagram/darjabarannik

Mal ist es kalt, dann wieder warm - diese Looks eignen sich perfekt für die derzeitigen Temperaturschwankungen.

Dünne Bluse unter dickem Pullover

Morgens ist es draußen nach wie vor sehr kalt, mit etwas Glück kann der Nachmittagskaffee jedoch schon in der Sonne genossen werden. Lassen Sie die Jacke zuhause, ein dicker Wollpullover wärmt jetzt ausreichend. Darunter eine Bluse anziehen und ein kleines Stück hervorlugen lassen - beide Teile dürfen gern verschiedene Muster haben (z.B. Streifen und Hahnentritt).

Rüschenkleid und Wildlederstiefel

Der Frühling ist die ideale Zeit, um Wildlederstiefel auszuführen, da Modelle aus empfindlichem Leder im Winter aufgrund von Schnee und Dreck kaum getragen werden können. Reichen sowohl Schuhe als auch Rock bis zum Knie, braucht man keine Strumpfhose. Damit das sommerliche Rüschenkleid nicht unter einem Mantel verschwindet, wird nur ein dicker Pullover darüber angezogen.

T-Shirt unter dem Kleid

Hauchdünne Kleider mit Spaghetti-Trägern müssen nicht bis zum Sommer im Kleiderschrank hängen. Ein langärmeliges T-Shirt darunter hält die Arme warm und macht selbst edle Modelle aus Seide alltagstauglich. Schlichte Basics in Weiß passen zu allem, beim Ausschnitt sollte immer Rundhals gewählt werden.

Ist es für nackte Beine zu kalt, kann zusätzlich eine Jeans unter dem Kleid angezogen werden:

Jacken doppelt tragen

Der Frühling ist die ideale Zeit, um sich an Lagenlooks auszuprobieren. Diese funktionieren nicht nur mit langen Strickwesten und Oberteilen, sondern auch mit Jacken. Coole Freizeit-Kombination: Jeansjacke unter einem karierten Mantel.

( kurier.at , mz ) Erstellt am 12.03.2018