Style 10.04.2018

Was Männer über guten Modestil wissen müssen

© Bild: Getty Images/Nikada/iStockphoto

In "Pariser Chic - Der Style Guide für ihn" gibt Stilikone Ines de la Fressange Empfehlungen für ein gelungenes Outfit.

Der Stil französischer Frauen ist legendär, doch auch vom Modegespür der in Paris lebenden Männer kann man sich einiges abschauen. Nachdem Stilikone Ines de la Fressange, die in den Achtzigerjahren die Muse von Karl Lagerfeld war, bereits in "Parisian Chic - Der Style Guide" zahlreiche Tipps für Frauen verriet, bat sie nun ihre männlichen Freunde um eine kleine Einführung in deren Looks.

Zusätzlich hat die 60-Jährige die besten französischen Labels zusammengefasst und gibt für den nächsten Paris-Urlaub ihre ganz persönlichen Restaurant-Empfehlungen. Was Mann dort anziehen sollte? Ines de la Fressanges wichtigste Mode-Tipps:

- Vermeiden Sie T-Shirts mit Aufdruck, sobald Sie die 18 überschritten haben. Einzige erlaubte Ausnahme: Ein Konzertabend, an dem man seine Verbundenheit mit der Band ausdrücken möchte.

- Mischen Sie nicht zu viele Muster. Allen, die sich nicht zu den Stoffdesignern zählen, sei vom Streifen-Punkte-Look abgeraten.

- Man schließt nie alle Knöpfe seines Jacketts. Der ganz unten bleibt immer offen.

- Zu einem Anzug gehören mindestens wadenlange Strümpfe. Denn wenn Sie die Beine kreuzen, sollte man keine nackten, behaarten Unterschenkel sehen.

- Weiße Socken sind ausschließlich fürs Tennis reserviert.

- Diese Modevorschrift ist nicht nur in Paris, sondern auf dem gesamten Planeten bekannt: Man trage nie mehr als drei Farben.

- Eine Krawatte muss immer an der richtigen Stelle aufhören, nämlich kurz über der Gürtelschnalle.

- Eine Uhr und eventuell ein Ehering, mehr Schmuck braucht ein Mann nicht.

( kurier.at , mz ) Erstellt am 10.04.2018