Style
11.06.2018

Militärparade: Herzogin Meghan bricht royalen Dresscode

Für die alljährliche Trooping the Colour-Zeremonie entschied sich die 36-Jährige für einen schulterfreien Look.

Rund einen Monat nach ihrer Hochzeit nahmen Prinz Harry und Herzogin Meghan am vergangenen Wochenende an der alljährlichen Trooping-the-Colour-Zeremonie teil. Die Militärparade wird zu Ehren des Geburtstags von Queen Elizabeth II abgehalten. Zur Veranstaltung im Buckingham Palace versammelte sich die gesamte Familie - besonderes Augenmerk wurde jedoch auf den Neuzugang gelegt.

Meghan in Carolina Herrera

Meghan Markle meisterte einen ihrer ersten Auftritte als offizielles Mitglied der britischen Royals wenig überraschend mit Bravour. Für den Anlass entschied sich die 36-Jährige für ein Carolina-Herrera-Kleid mit großen Knöpfen, zu dem sie einen Hut von Philip Treacy kombinierte. Ihre Haare ließ sie zu sanften Wellen stylen.

Während die meisten Fans sich vom sommerlichen Look des frischgebackenen Royals begeistert zeigten, merkte The Sun an, dass er nicht dem Dresscode des britischen Königshauses entspricht. "Die Tradition sieht es eigentlich vor, dass Mitglieder der Royals keine schulterfreien oder ähnlich enthüllenden Entwürfe tragen", so das britische Blatt.

Natürlich war auch Herzogin Kate vor Ort, die sich für ein Outfit von ihrem Lieblings-Modehaus Alexander McQueen entschied - und sich farblich perfekt an Camilla anpasste.