Style 23.04.2018

Meghans Wochenend-Looks: Zwischen Luxus und leistbar

© Bild: REUTERS/POOL

Während Herzogin Kate kurz vor der Geburt ihres dritten Kindes steht, sind alle Augen auf Meghan Markle gerichtet.

Auch am vergangenen Wochenende gab es für Prinz Harry und Meghan Markle mehrere offizielle Termine, für die sich letztere in Kreationen internationaler Designer hüllte. Am Samstag ging es für die ehemalige Schauspielerin gemeinsam mit ihrem Verlobten zu den Invictus Games, einer paralympischen Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten. Für diesen Anlass entschied sich die 36-Jährige für ein grünes Kleid des Labels Self-Portrait - welches mit einem Preis von 340 Euro für royale Verhältnisse moderat war. Dazu kombinierte sie einen schlichten schwarzen Blazer und Raulederpumps.

Britain's Prince Harry and Meghan Markle arrive to attend a reception celebrating the forthcoming Invictus Games Sydney 2018, hosted by Malcolm Turnbull, Prime Minister of Australia, and his wife Lucy Turnbull, at Australia House in London
© Bild: REUTERS/POOL

Am Abend ging es für die beiden zum großen Geburtstagskonzert von Queen Elizabeth II. Hier durfte es etwas deutlich Luxuriöseres für Meghan Markle sein. Das baldige Mitglied der britischen Royals trug (perfekt abgestimmt auf den Anzug von Prinz Harry) ein dunkelblaues Cape-Kleid der britischen Modemacherin Stella McCartney, welches trotz einem Preis von rund 1300 Euro innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war.

46-108724400
© Bild: AP/John Stillwell

Die Accessoires waren nicht weniger edel. Die Clutch stammte vom Label Naeem Khan. Kostenpunkt: ca. 1210 Euro. Die Schuhe waren vom Luxus-Schuhlabel Manolo Blahnik.

( kurier.at , mz ) Erstellt am 23.04.2018