Style
18.12.2017

Meghan Markles Brautkleid: Palast fragte bei diesem Modelabel an

Die Vorbereitungen für die royale Hochzeit laufen auf Hochtouren - und viele Modemacher würden gern Meghan Markles Kleid entwerfen.

Bis zum 19. Mai gibt es noch viel zu tun. Neben der Festlegung der Gästeliste und der Zusammenstellung eines Hochzeitsmenüs gilt es für Meghan Markle ein passendes Brautkleid zu finden. Ein Modell von der Stange kommt freilich nicht in Frage, deshalb werden derzeit an verschiedene Designer Anfragen für Skizzen verschickt. Ob bereits jemand den Zuschlag erhalten hat, ist nicht bekannt. Jedoch will die israelische Zeitung Jerusalem Post herausgefunden haben, dass die Brautkleid-Expertin Inbal Dror vom Palast eine Anfrage erhalten hat.

Oder doch Victoria?

Dror soll einen Vorschlag einschicken, welches Kleid sie an Meghan Markle sehen würde. Bekannt wurde die Modemacherin für ihre reich verzierten und körperbetonten Entwürfe.

Konkurrenz könnte die israelische Designerin unter anderem von Victoria Beckham bekommen, die bekanntermaßen mit Meghan Markle befreundet ist. Für Beckham wäre es nicht das erste Brautkleid, welches sie für eine prominente Kundin entwirft. Eva Longoria, ebenfalls enge Freundin der Modemacherin, vertraute ihr die Kreation ihres Hochzeitskleides an.

Außerdem erwähnte Meghan Markle in einem Interview mit Glamour, dass sie immer ein Fan von Elie Saab sein würde. Der libanesische Designer gilt für viele als Nonplusultra in punkto Brautmode. Wer letztendlich den Zuschlag erhält, wird sich jedoch erst am 19. Mai zeigen.